So erstellen Sie großartige Fotobücher

Die 6 Tipps der Bloggerin Anna Konevskaya zur Erstellung eines großartigen Fotobuches.

Fotobuch mit einer Frau vor dem Eifelturm auf dem Cover.

In meiner Kindheit habe ich es geliebt, die alten Fotos durchzugehen, die sorgfältig in großen Fotoalben mit weichen Papierseiten angeordnet wurden. Die Dinge haben sich heute geändert. Wir drucken unsere Fotos selten aus und lassen nur Tausende davon auf Laptops und Handys... Persönlich finde ich das schade. Das Drucken von Fotos ist eine gute Möglichkeit, die eigene Fotosammlung zu filtern und zu systematisieren. Und wenn wir nicht mehr die Zeit haben, Fotos wie in guten alten Zeiten in ein Album zu kleben, gibt es eine neue Option: Ein Fotobuch.

Das Gute an Fotobüchern ist, dass Sie sie im Internet bestellen und die Fotobücher zu Ihnen nach Hause liefern lassen können. Das hat auch etwas Negatives. Sie müssen spezielle Programme verwenden, um Ihr Projekt zu erstellen, und Sie können nicht sehen, wie das Fotobuch in der Realität aussieht, bevor Sie es geliefert bekommen! Da ich kürzlich mein erstes Fotobuch bestellt habe und mit dem Ergebnis sehr zufrieden bin, habe ich beschlossen, meine Erfahrungen mit Ihnen zu teilen.

 


 

Frau blättert durch ein Fotobuch neben Croissant und Kaffee.

1. Wählen Sie ein interessantes Thema.

Traditionelle Themen wie Urlaub, Geburtstagsfeier oder Hochzeit sind immer beliebt, aber denken Sie daran, es gibt viel mehr Themen für Fotobücher! Lassen Sie Ihre Kreativität Ihr Projekt inspirieren. Eine gute Idee ist es, ein Fotobuch zu erstellen, das Ihrem Hobby gewidmet ist, wie Sport, Malen, Kochen, Mode... Die Liste ist lang und jeder hat etwas hinzuzufügen. Ich mag Sonnenaufgänge sehr. Dieses Hobby ist relativ neu. Ich habe es vor ungefähr zwei Jahren angefangen und in diesen zwei Jahren habe ich mehr Sonnenaufgänge gesehen als in meinem ganzen Leben! Mit der zunehmenden Anzahl von Sonnenaufgangsfotos habe ich beschlossen, mit meinen Lieblingsaufnahmen ein Fotobuch namens „Sunrise Collection“ zu erstellen. Dieses Buch zeigt die schönsten Momente meiner Kamera und der Kameras der anderen Personen, die diese Momente mit mir geteilt haben (Da Fotoshootings oft am frühen Morgen stattfinden, wurden viele der Fotos zusammen mit meinem Schatz bei Sonnenaufgang aufgenommen).

2. Machen Sie sich mit dem Design-Studio für Fotos vertraut.

Das Programm auf der MILK-Website bietet viele Möglichkeiten, die Sie besser kennenlernen sollten, bevor Sie beginnen. Wäre es nicht schade, einige nützliche Optionen zu verpassen, nur weil Sie nichts davon wussten? Sehen Sie sich zunächst die Anleitungsvideos an, die sehr klar und hilfreich sind. Laden Sie anschließend alle Fotos hoch, die Sie drucken möchten, und ordnen Sie sie in einer guten Reihenfolge an. Erfahrungsgemäß ist das Hinzufügen von Bildern zu einem fast fertigen Projekt komplizierter, als sie von Anfang an in eine gute Reihenfolge zu bringen. Spielen Sie weiter mit verschiedenen Designs. Ich habe die große Vielfalt wirklich genossen! Einige der Beispiele enthalten Textfelder, diese können jedoch leicht ausgeblendet werden, und Sie müssen keinen Text hinzufügen, wenn Sie dies nicht möchten. Wie auch immer...

Aufgeschlagenes Fotobuch auf einem Tisch neben einer Tassee Kaffee.

3. Text ist wichtig.

Versuchen Sie nicht, zu viele Fotos in Ihr Fotobuch aufzunehmen. Lassen Sie Platz für kurze Kommentare oder längeren Text. Es könnte eine Erinnerung daran sein, wann und wo das Foto aufgenommen wurde, oder eine Geschichte, die sich auf das Foto bezieht, oder nur Ihre Gedanken, eine Art „Randnotiz“. In einigen Jahren werden diese Details aus Ihrem Gedächtnis verschwinden und Sie werden Freude daran haben, sie wiederzuentdecken und andere dazu zu bringen, sie mit Ihnen zu entdecken. Einige Fotos erzählen selbst eine Geschichte, aber es ist immer interessant, den Hintergrund zu kennen. Wenn Sie wie ich zusammen mit Ihren Lieben ein Fotobuch machen, ist es möglicherweise eine gute Idee, gemeinsam Texte zu schreiben und verschiedene Gedanken über dieselben Momente auszutauschen. Ein kleines, aber sehr wichtiges Detail: Speichern Sie Ihre Texte in einem Word-Dokument, bevor Sie sie in das Fotobuch-Erstellungsprogramm kopieren. Dies vermeidet den Verlust aller Texte, wenn Ihr Computer plötzlich den Geist aufgibt (wie es mir passiert ist).

4. Qualität ist der Schlüssel.

Es ist besser, Zeit damit zu verbringen, Ihre Fotos zu bearbeiten, bevor Sie sie ausdrucken, als vom Ergebnis enttäuscht zu sein. Licht, Helligkeit und Kontrast sind äußerst wichtig und können in fast jeder Bildbearbeitungssoftware wie Lightroom oder Photoshop manuell oder sogar automatisch angepasst werden. Schneiden Sie das Foto zu, um eine bessere Komposition zu erzielen, und vergessen Sie nicht, den Horizont zu begradigen! Unter Tausenden von Digitalfotos scheinen diese Details unbedeutend zu sein, aber im Fotobuch wird jedes einzelne Foto präsentiert und wird zu einem wichtigen Element des gesamten Projekts. Wenn wir ein qualitativ hochwertiges Fotobuch in die Hand nehmen, möchten wir es langsam durchschauen und auf die Details jedes Fotos achten. Das Bearbeiten Ihrer Fotos ist daher unerlässlich, wenn Sie sie ausdrucken möchten.

Tassee Kaffee ist auf einer Fotobuchseite abgestellt.

5. Versuchen Sie nicht, alle Ihre Fotos in ein Fotobuch zu packen.

Sie sollten Qualität der Quantität vorziehen. Dies bedeutet, dass es besser ist, nur eine begrenzte Anzahl von Fotos und ein gutes Design zu haben, als Hunderte von Fotos, die die gesamte Seite einnehmen. Ein weißer Bereich um das Foto erzeugt einen Mattierungseffekt, der für die beeindruckende visuelle Darstellung des Fotos erforderlich ist. Mehrere Fotos auf derselben Strecke sollten harmonisch aussehen und sich ergänzen. Sie können Teil derselben Geschichte sein oder gut zu Fotos passen. Die Fotos sollten jedoch miteinander in Beziehung stehen und nicht nur hinzugefügt werden, da es schade ist, leeren Platz auf der Seite zu lassen! Ein interessanter Effekt kann erzielt werden, wenn leicht unterschiedliche Fotos verwendet werden, die am selben Ort oder von denselben Personen aufgenommen wurden, und die Fotos nacheinander platziert werden... Vergessen Sie nicht, die Option zu verwenden, Ihre schönsten Fotos auf einer ganzen Doppelseite zu drucken. Dies sieht besonders gut bei Landschaftsfotos aus.

6. Es muss nicht perfekt sein.

Eine weitere sehr wichtige Sache beim Erstellen eines Fotobuchs ist, dass es nicht perfekt sein muss! Als Perfektionist fiel es mir schwer, diesen Rat zu befolgen, und ich verbrachte fast zwei Wochen damit, Fotos hinzuzufügen und zu entfernen, Texte zu ändern und Seiten zu gestalten... Schließlich habe ich verstanden, dass der Perfektion keine Grenzen gesetzt sind, außer denen, die wir selbst bestimmen. Das Erstellen eines Fotobuchs sollte ein Vergnügen sein, auch wenn es ernst genommen wird. Leben Sie Ihre Kreativität aus und haben Sie Spaß!

Bereit loszulegen?

 

Jetzt kaufen

Fotobücher unserer Community


Sehen Sie sich die neuesten Bücher an, die unsere Kunden erstellen (großzügigerweise mit ihrer Zustimmung geteilt).

Unsere Top-Angebote


Zwei Fotobücher in verschidenen Formaten mit Familienbildern.

Klassisches Fotobuch

Gestaltung beginnen

Premium-Fotoalbum mit Mutter und Tochter auf dem Cover.

Premium-Fotobuch

Gestaltung beginnen

Premium-Fotoalbum mit Reisemotiven auf dem Cover.

Premium-Fotoalben

Gestaltung beginnen

Zwei schwarze Moleskine-Notizbücher mit Kunstmotiven.

Moleskine-Fotobuch

Gestaltung beginnen

OBEN